Stefan Dittrich

Home
Problemschach
Programmierung
Quiz
Kontakt

Problematische Galerie
Problematischer Lebenslauf
Problematische Definition


Ein Schachproblem
ist die zu wenigen geistreichen Zügen
verdichtete Katastrophe der Partie.


Adolf Bayersdorfer


Problemschach (= Kunstschach) ist ein Rätsel-Genre, das die Schachspielmittel nutzt und dem Löser meist als Diagramm mit Forderung (z. B. "Matt in 2 Zügen") präsentiert wird. Der Problemautor ersinnt originelle, schwer zu lösende Aufgaben in den Kategorien Probleme und Studien, wobei noch differenziert wird, ob den Regeln des Partieschachs gefolgt wird (orthodox: Zwei-, Drei- oder Mehrzüger sowie Studien) oder nicht (heterodox):

PROBLEME
Zwei-, Drei- oder Mehrzüger: Weiß zieht an und erzwingt das Matt von Schwarz in 2 bis n Zügen.
Hilfsmatt:
Schwarz zieht an und erzwingt gemeinsam mit Weiß das Matt von Schwarz.
Selbstmatt:
Weiß zieht an und erzwingt das Matt von Weiß
Märchenschach:
Figuren, Bretter und/oder Regeln weichen vom Partieschach ab.
Retrospektive:
Die der Stellung vorausgegangenen Züge sind zu analysieren.
Schachmathematik:
Mathematische Aufgaben rund um das Schach

STUDIEN In einer partienahen Stellung erzwingt Weiß den Gewinn oder das Remis.